Das chinesische Horoskop

Was ist das chinesische Horoskop?

Der Tierkreis im chinesischen Horoskop
Der chinesische Tierkreis

Als chinesisches Horoskop bezeichnet sich die jahrtausendealte Astrologie Chinas. Die chinesische Form der Sternzeichen und der Schicksalsdeutung ist auch als die „Kunst des Sternenwahrsagens“ bekannt. Sie unterscheidet sich erheblich von der Astrologie Europas: Nicht die Positionen der Sonne, des Mondes und der Planeten werden berechnet. Das China-Horoskop beruht auf einem Kalender. „Horoskop“ stammt aus dem Griechischen und kann mit „Instrument zum Deuten der Stunde der Geburt“ übersetzt werden.

2016: Das Jahr des Feuer-Affen

Schnall dich an! Im Jahr des Feuer-Affen, das vom 8. Februar 2016 bis zum 27. Januar 2017 dauert, trifft Dich die zuversichtlich und impulsive Energie des Feuer-Affen. Dieser ist von Haus aus eine freudige, neugierige, und erfinderische Natur. Chancen und Inspirationen sind überall anzutreffen. Große Träume sind zudem viel näher als sonst, alles rückt in Reichweite. Eine detaillierte Planung führt gerade jetzt zum Erfolg. Seien Sie bereit für harte Arbeit um früher aufzustehen und das zu bekommen, was Sie verdienen. Die starke Sonnenfinsternis Anfang März ermutigte viele Zeichen aus dem chinesischen Horoskop, vor allem Kaninchen-, Ziege- und Schwein-Geborene, alte Träume neu zu bewerten, um zu erkennen, was möglich ist. Je mehr Sie bereit sind, Ihre Komfort-Zone zu verlassen, neue Freunde und Freuden zu finden, desto größer sind Ihre Chancen dieses Jahr!

Das chinesische Neujahrsfest

Die Vorbereitungen für das alle Jahr stattfindende Neujahrsfest beginnen lange vor dem Termin. Etwa zwei bis drei Wochen vorher werden die „Umzugskartons mit Feuerwerk“, wie es eine europäische Frau einmal beschrieb, vorbereitet. Das chinesische Neujahresfest hat offiziell drei gesetzliche Feiertage. Wirklich traditionelle Chinesen feiern jedoch ganze fünfzehn! Tage lang. Am 15. Tag des neuen Jahres wird mit das lichterfrohe Laternenfest dem Abschluss der Feierlichkeiten gewidmet. Das Neujahr wird mit Feuerwerk gefeiert, ähnlich euphorisch wie in den westlichen Ländern. Des weiteren finden sich noch die für das chinesische Neujahrsfest typischen riesigen Löwen- und Drachenfiguren, meist in Schlangenform gehalten. Diese drehen ihre Runden durch die Metropolen, aber auch in ländlichen Gegenden finden sich die Pappmonster. Auch Mahjongg-Spiele sind beliebt und machen den Chinesen enorm Spass. Die ersten Feuerwerke gab es in China während der Song-Dynastie (960–1270). Sie zeichneten sich nur durch Knalleffekte aus.

Die chinesische Jahreszählung

Das chinesische Jahr und damit das Neujahrsfest beginnt zum zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende, immer zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar.

  1. : Ratte (鼠 shŭ) angriffslustig
  2. chŏu: Büffel (牛 niú) sanft
  3. yín: Tiger (虎 ) verwegen
  4. măo: Hase (兔 ) gutmütig
  5. chén: Drache (龍 lóng) geistreich
  6. : Schlange (蛇 shé) schlau
  7. : Pferd (馬 ) ungeduldig
  8. wèi: Schaf (羊 yáng) artig
  9. shēn: Affe (猴 hóu) wendig
  10. yŏu: Hahn (鷄 ) stolz
  11. : Hund (狗 gŏu) treu
  12. hài: Schwein (猪 zhū) ehrlich

Zyklisch wechselt die Bezeichnung des Jahres jedes Jahr. Seit dem 19. Februar 2015 galt das Jahr des Schafes, seit dem 8. Februar 2016 befinden wir uns im Jahr des Affen, 2017 wird dann das Jahr des Hahns.